Ermittlungsverfahren gegen Intendant Müller eingestellt

Markus Müller - Foto: Etter

Markus Müller – Foto: Etter

Das Ermittlungsverfahren gegen den Intendanten des Mainzer Staatstheaters, Markus Müller, wegen Störung einer AfD-Kundgebung ist nach seinen Angaben eingestellt worden. Die Einstellung erfolgte nach der Mitteilung der Staatsanwaltschaft, weil Intendant Markus Müller nicht nachzuweisen gewesen sei, dass er die genehmigte Demonstration der AfD verhindern oder deren Durchführung vereiteln wollte. Dies hätten die polizeiliche Dokumentation, Müllers Einladung an seine Mitarbeiter und seine Erklärungen in den Medien ergeben. Eine persönliche Anhörung sei deshalb entbehrlich gewesen.