Lesung: Ich brauche nur ein bisschen Freiheit

Unter diesem Titel präsentierten den Theaterfreunden und den Freunden des „Antiquariats am Ballplatz“ die Schauspielerin Karoline Reinke vom Mainzer Staatstheater und der Regisseur Jan Philipp Gloger, der außer in Mainz an vielen großen, namhaften Häusern inszeniert, eine Lesung zum Briefwechsel zwischen den beiden großen französischen Schriftstellern und Philosophen Simone de Beauvoir und Jean Paul Sartre. In eindrucksvoller Weise verstanden die Vortragenden in ihrer sehr dichten, atmosphärischen Darbietung die leidenschaftliche und ungewöhnliche Beziehung dieses berühmten, intellektuellen Paares des 20. Jahrhunderts vor den Augen des gebannt, aber auch bei den etwas frivoleren Stellen amüsiert lauschenden Publikums, entstehen zu lassen. Auf besonderes Interesse stießen Sartres Kriegseindrücke, die er in seinen Briefen an Simone de Beauvoir sehr plastisch schilderte. Die Zuhörerinnen und Zuhörer der Lesung im wundervollen Ambiente des „Antiquariats am Ballplatz“ von Herrn Doktor Schröder bekundeten Ihre Begeisterung für den überaus gelungenen Abend mit herzlichem, lang anhaltendem Applaus. pb, 13.12.2013