Terminkalender

Jan
25
Di
History repeating? Der Krieg soll verflucht sein – Ausgabe 1: Mutter Courage und der 30-jährige Krieg
Jan 25 um 20:00

In dieser neuen, lose stattfindenden Reihe soll gemeinsam mit dem benachbarten Leibniz-Institut für Europäische Geschichte ebenso einen Blick auf Geschichte und auf Europa werfen und uns mit den Fragen beschäftigen, wie weit sich Geschichte wiederholt und ob wir daraus lernen können.

In der ersten Ausgabe untersuchen wir das am Beispiel von Bertolt Brechts MUTTER COURAGE UND IHRE KINDER und dem Dreißigjährigen Krieg. Über künstlerische Verarbeitung und historische Fakten diskutieren K.D. Schmidt, dessen Inszenierung des Stückes bei uns zu sehen ist, und Dr. Thomas Weller (IEG Mainz). David T. Meyer, der bei uns den Eilif, einen Sohn der Courage, spielt, singt Musik von Paul Dessau und liest historische Quellentexte. Es moderiert Boris C. Motzki (Dramaturg).
History repeating?

Jan
28
Fr
Phenomenal Women Zodwa Selele besingt starke Frauen der 20er bis 60er Jahre
Jan 28 um 20:00

Zodwa Selele ist neu im Opernensemble und wird derzeit in der Titelpartie von VICTOR/VICTORIA gefeiert. In die Kakadu Bar kommt sie mit einem Soloabend und gibt uns die Chance, sie aus der Nähe und von einer weiteren musikalischen Seite kennen zu lernen.

Es handelt sich um eine 2G-Veranstaltung.

Feb
8
Di
Theaterfreunde-Treff
Feb 8 um 19:00

Auch Gäste zum regelmäßigen Treffen der Theaterfreunde sind herzlich willkommen.

Um Anmeldung bei Frau Brenken wird gebeten.

Feb
9
Mi
Diskursreihe zu Maja Göpels Buch „Unsere Welt neu denken“(Teil I)
Feb 9 um 20:00

Es könnte nicht mehr auf dem Spiel stehen: Die globale Klimakatastrophe bedroht die Zukunft unseres Planeten. Ein gesellschaftlicher Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit ist zur drängendsten Aufgabe unserer Zeit geworden. 2020 veröffentlichte Transformationsforscherin Maja Göpel ihren Bestseller „Unsere Welt neu denken“ und spricht darin eine Einladung an uns alle aus, uns diesen Veränderungen zu stellen.

In der Kakadu Bar widmen wir Maja Göpel eine dreiteilige Veranstaltungsreihe. Mitglieder des Schauspielensembles lesen Auszüge aus ihrem Buch und setzen ihre Ideen ihn Szene. Gemeinsam wollen wir den Blick nicht nur auf den drohenden Untergang, sondern auch auf das Potential richten, das in einem erfolgreichen Wandel steckt. So entstehen drei Diskursabende, die zum Nachdenken anregen, aber auch nachhaltige Unterhaltung und reale Dramatik bieten.

Im ersten Teil der Reihe laden Ensemblemitglieder gemeinsam mit der FSJlerin und Fridays For Future Aktivistin Leonie Stubbe zu einem Spieleabend ein, bei dem Verlieren keine Option ist.

Weitere Termine: 31.3.2022 und 21.4.2022

Feb
17
Do
21 Grad – Szenischer Monolog nach Emile Zola
Feb 17 um 20:00

Emile Zola ist einer der wichtigsten Autoren des Naturalismus‘. Schonungslos und mit atemberaubender sprachlicher Kraft lässt er uns am Leben seiner Figuren teilhaben – oder vielmehr an ihrem Lebenskampf. Insbesondere die Frauen in seinen Romanen faszinieren: Zola zeichnet ihr Bild mit scharfer Feder, erzählt von ihrem Schmerz, von ihrer Kraft und vor allem von der Würde, die sie zäh zu verteidigen versuchen. Gervaise ist eine dieser Frauen und Titelfigur des gleichnamigen Romans, den Lisa Breuer gemeinsam mit Schauspielerin Carlotta Hein als szenischen Monolog auf die Bühne bringt.

Besetzung: Carlotta Hein
Stimmen: Andrea Quirbach, Julian von Hansemann
Szenische Einrichtung: Lisa Breuer
Ausstattung Ronja Bendel
Dramaturgie: Lucia Kramer
Video: Gerald Haffke
Licht: Taner Karateke

Feb
19
Sa
Taste away – Ein kulinarisches Live-Hörspiel
Feb 19 um 20:00

Die Zubereitung und der Genuss von Lebensmitteln verbinden uns mit unserer Herkunft und unserer Kultur. Gerade die Kartoffel, eine der wichtigsten Kulturpflanzen, hatte seit jeher großen Einfluss auf das Leben der Menschen. Von ihrem Herkunftsland Peru aus eroberte sie bald die ganze Welt. In Irland war sie Grundnahrungsmittel, bis eine Kartoffelfäule eine große Hungersnot auslöste. In Deutschland wurde die Kartoffel zunächst nicht gut angenommen; erst der Kartoffelbefehl machte sie populär. Das kulinarische Live-Hörspiel Taste Away lädt zu einer poetischen und sinnlichen Reise durch die Kulturgeschichte der Kartoffel ein.

Mit: Anika Baumann und Henner Momann
Text und Rezept: Simone Glatt
Musik und Sounddesign: Tim Schmutzler