Zum Inhalt springen

Lesung: Christoph Peters: Der Sandkasten

Ein schonungsloser Roman über die politische Kultur unseres Landes. Als Radiomoderator einer Politsendung kennt sich Siebenstädter aus mit den Spielregeln der Berliner Spitzenpolitik. Er ist so beliebt wie berüchtigt. Mit der Coronakrise jedoch verändert sich das Spiel: Er hat ebenso Zweifel an den staatlichen Maßnahmen wie Abscheu gegenüber Verschwörungsgläubigen. Unerwartet erhält er das Angebot der Liberalen, die Seiten zu wechseln, während die Sozialdemokratin Maria Andriessen sich mehr für ihn zu interessieren scheint, als es bei einem verheirateten Mann angemessen wäre…