Zum Inhalt springen

History repeating? Der Krieg soll verflucht sein – Ausgabe 1: Mutter Courage und der 30-jährige Krieg

In dieser neuen, lose stattfindenden Reihe soll gemeinsam mit dem benachbarten Leibniz-Institut für Europäische Geschichte ebenso einen Blick auf Geschichte und auf Europa werfen und uns mit den Fragen beschäftigen, wie weit sich Geschichte wiederholt und ob wir daraus lernen können.

In der ersten Ausgabe untersuchen wir das am Beispiel von Bertolt Brechts MUTTER COURAGE UND IHRE KINDER und dem Dreißigjährigen Krieg. Über künstlerische Verarbeitung und historische Fakten diskutieren K.D. Schmidt, dessen Inszenierung des Stückes bei uns zu sehen ist, und Dr. Thomas Weller (IEG Mainz). David T. Meyer, der bei uns den Eilif, einen Sohn der Courage, spielt, singt Musik von Paul Dessau und liest historische Quellentexte. Es moderiert Boris C. Motzki (Dramaturg).
History repeating?