Tanzmainz als Keimzelle für Neukreationen

In der Februar-Ausgabe der Fachzeitschrift „Die deutsche Bühne“, ist ein Interview von Ulrike Kolter und Bettina Weber mit Markus Müller, Intendant des Staatstheaters Mainz, Honne Dohrmann, Tanzchef am Haus, und Alessandra Corti, Tänzerin im Ensemble, über die Identität der Mainzer Tanzsparte, die sich als Keimzelle für Vielfalt und Neukreationen versteht, erschienen. Markus Müller interessiert dabei „die Durchlässigkeit zwischen den Sparten, die Vielfalt ermöglicht ohne Gemischtwarenladen zu sein.“ Honne Dohrmann bezeichnet das Mainzer Staatstheater als „sehr kreativen Ort, während Alessandra Corti bekannt: „Der Choreograph arbeitet nicht nur am Stück, sondern auch an dir – und du bist derjenige, der wächst“.
Mitglieder der Theaterfreunde Mainz können das gesamte Interview hier lesen (Eingabe des Passwortes, das auch für „Theater in der Kritik“ gilt, ist erforderlich).