Schlagwort-Archive: Tatjana Gürbaca

Tatjana Gürbaca gestaltet neuartige Ring-Trilogie am Theater an der Wien

Tatjana Gürbaca, Foto: Martina Pipprich

Foto: Martina Pipprich

Die ehemalige Mainzer Opernchefin Tatjana Gürbaca inszeniert Richard Wagners vierteiliges Opus Magnum „Der Ring des Nibelungen“, allerdings verdichtet und neu geschmiedet zu einer aufsehenerregenden „Ring-Trilogie“ am Theater an der Wien. Sie erzählt Wagners Menschheitsdrama, Weltenepos, Fantasymärchen und Liebesgeschichte neu – aus der Sicht der jungen Generation: „Hagen“ (1. Dezember 2017), „Siegfried“ (2. Dezember 2017) und „Brünnhilde“ (3. Dezember 2017). ORF III zeichnet die Produktion, die von Regisseurin Tatjana Gürbaca, Dirigent Constantin Trinks und Dramaturgin Bettina Auer erarbeitet wurde, auf und präsentiert alle drei Werke im Rahmen eines Wagner-Programmtags am Sonntag, dem 7. Januar 2018, ab 14.00 Uhr in der Sendung „Erlebnis Bühne Spezial“.

Fontheim spricht offen über seine Intendanz

Foto: Heinrich Völkel
Matthias Fontheim hat sich zum Abschied in einem Interview mit Jens Frederiksen von der Allgemeine Zeitung (Ausgabe vom 24.5.2014) offen über Höhen und Tiefen seiner 8jährigen Intendanz und über die Theaterkritiker geäußert. Weiterlesen

Opera Award 2014 für Tatjana Gürbaca

Tatjana Gürbaca, Foto: Martina Pipprich

Tatjana Gürbaca, Foto: Martina Pipprich

Am 7. April 2014  wurden in London die International Opera Awards verliehen. Zur Opera Company of the Year 2014 wurde das Opernhaus Zürich gewählt. Im Jahre 2013 hatte die Oper Frankfurt diese Auszeichnung erhalten. Bei den Opernregisseuren gehörte auch die Mainzer Operndirketorin Tatjana Gürbaca zu den Titelaspiranten. In dieser Sparte musste sie sich allerdings dem australischen Theater- und Opernregisseur Barrie Kosky geschlagen geben, doch leer ausgegangen ist Tajana Gürbaca nicht. Weiterlesen

Gürbaca inszeniert die Zauberflöte in Zürich

Foto: Martina Pipprich

Foto: Martina Pipprich

Der Intendant des Opernhauses Zürich, Andreas Homoki, und Generalmusikdirektor Fabio Luisi haben das Programm für die Spielzeit 2014/15 vorgestellt. Auf dem Plan stehen zehn Opern- und fünf Ballettpremieren sowie sieben Konzerte. Auch die scheidende Mainzer Operndirektorin wird wieder eine Oper an diesem führenden Opernhaus inszenieren. Weiterlesen

Dickes Lob für Bäumer und das Staatsorchester

In ihrem Rückblick auf 5 Inszenierungen der laufenden Spielzeit beschäftigt sich die Musikjournalistin Eleonore Büning in der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 19.1.2014 auch mit der Mainzer Aufführung der Oper „Mefistofele“ von Arrigo Boito und zollt den künstlerischen Leitern von Staatstheater und Staatsorchester großes Lob. Weiterlesen