Schlagwort-Archive: Matthias Fontheim

Ex-Staatstheater-Intendant Fontheim unterliegt bei Nachfolge in Ulm

Matthias Fontheim, Foto: Heinrich Völkel

Matthias Fontheim, Foto: Heinrich Völkel

Die Stadt Ulm hat sich für Kay Metzger, derzeit Intendant am Landestheater Detmold, als Leiter des Theaters entschieden. Dies berichtet die Südwest Presse in ihrer Ausgabe vom 14.12.2016. Nach diesem Artikel hatten sich im Kulturausschuss außer Metzger auch Matthias Fontheim, von 2006 bis 2014 Intendant am Staatstheater Mainz, und Nicola May, Intendantin am Theater Baden-Baden, persönlich vorgestellt. In einer nichtöffentlichen Sitzung sollen 19 Stimmen auf Metzger, 10 Stimmen auf Fontheim und 9 Stimmen auf May entfallen sein. Weiterlesen

„Das Buch“ zum Abschied von Matthias Fontheim

Matthias Fontheim, Foto: Heinrich Völkel

Matthias Fontheim, Foto: Heinrich Völkel

Kurz vor dem Ende seiner Intendanz am Staatstheater Mainz hat Matthias Fontheim ein Buch mit dem Titel „Staatstheater Mainz – Die Intendanz Matthias Fontheim 2006 – 2014“ vorgestellt. Den Einband ziert ein Foto mit Buttons „NOCH HAT MAINZ EINS“, mit denen Theatermitarbeiter und Theaterfreunde Seite an Seite im Jahr 2011 den Theaterkampf mit Mainzer Kommunalpolitikern um Etatkürzungen am Theaterhaushalt bestritten haben. Weiterlesen

Fontheim spricht offen über seine Intendanz

Foto: Heinrich Völkel
Matthias Fontheim hat sich zum Abschied in einem Interview mit Jens Frederiksen von der Allgemeine Zeitung (Ausgabe vom 24.5.2014) offen über Höhen und Tiefen seiner 8jährigen Intendanz und über die Theaterkritiker geäußert. Weiterlesen

Sag zum Abschied „Lady in the Dark“

Lady in the dark (Premiere am 17.5.2014)

Jürgen Rust, Pascale Pfeuti, Foto: Martina Pipprich

Intendant Matthias Fontheim verabschiedet sich mit „Lady in the dark“ von Kurt Weill vom Mainzer Publikum. Minutenlanger Applaus des Premierenpublikums (17.5.2014) und überwiegend positive Kritiken in den Feuilletons sind der Lohn für diese sehens- und hörenswerte Inszenierung im Großen Haus. Weiterlesen

Theaterbeirat: Sprachrohr des Publikums

Das Staatstheater Mainz hat die Rechtsform einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, an der Land und Stadt zu gleichen Teilen als Gesellschafter beteiligt sind. Gesetzlich vorgeschrieben sind zwei Organe, nämlich die Geschäftsführung, bestehend aus Intendant und kaufmännischem Direktor, und der Aufsichtsrat. Der Vorsitz im Aufsichtsrat wechselt jährlich zwischen der Kulturministerin und dem Oberbürgermeister. Weitgehend unbekannt ist das dritte satzungsmäßige Organ: der Theaterbeirat. Weiterlesen