Schlagwort-Archive: Markus Müller

Ermittlungsverfahren gegen Intendant Müller eingestellt

Markus Müller - Foto: Etter

Markus Müller – Foto: Etter

Das Ermittlungsverfahren gegen den Intendanten des Mainzer Staatstheaters, Markus Müller, wegen Störung einer AfD-Kundgebung ist nach seinen Angaben eingestellt worden. Die Einstellung erfolgte nach der Mitteilung der Staatsanwaltschaft, weil Intendant Markus Müller nicht nachzuweisen gewesen sei, dass er die genehmigte Demonstration der AfD verhindern oder deren Durchführung vereiteln wollte. Dies hätten die polizeiliche Dokumentation, Müllers Einladung an seine Mitarbeiter und seine Erklärungen in den Medien ergeben. Eine persönliche Anhörung sei deshalb entbehrlich gewesen.

Tanzmainz als Keimzelle für Neukreationen

In der Februar-Ausgabe der Fachzeitschrift „Die deutsche Bühne“, ist ein Interview von Ulrike Kolter und Bettina Weber mit Markus Müller, Intendant des Staatstheaters Mainz, Honne Dohrmann, Tanzchef am Haus, und Alessandra Corti, Tänzerin im Ensemble, über die Identität der Mainzer Tanzsparte, die sich als Keimzelle für Vielfalt und Neukreationen versteht, erschienen. Markus Müller interessiert dabei „die Durchlässigkeit zwischen den Sparten, die Vielfalt ermöglicht ohne Gemischtwarenladen zu sein.“ Honne Dohrmann bezeichnet das Mainzer Staatstheater als „sehr kreativen Ort, während Alessandra Corti bekannt: „Der Choreograph arbeitet nicht nur am Stück, sondern auch an dir – und du bist derjenige, der wächst“.
Mitglieder der Theaterfreunde Mainz können das gesamte Interview hier lesen (Eingabe des Passwortes, das auch für „Theater in der Kritik“ gilt, ist erforderlich).

Strafanzeige gegen das Theater wegen Protest gegen AfD-Kundgebung

Markus Müller - Foto: Etter

Markus Müller – Foto: Etter

Nach Schätzungen der Polizei demonstrierten am 21.11.2015 etwa 1200 Menschen gegen die Kundgebung der Alternative für Deutschland (AfD) vor dem Theater. Der Dom läutete ab 18 Uhr lautstark und war nicht beleuchtet – als Zeichen dafür, der AfD keine Mainzer Kulisse zu schaffen. Auch das Mainzer Theater und seine Mitarbeiter machten ihrem Unmut über die Kundgebung Luft. Bunte Luftballons schmückten das Theaterdach und den Balkon. Am Theater war ein großes Plakat „Stopp Rassismus“ angebracht. Außerdem sangen rund 100 Mitarbeiter des Staatstheaters bei einer „spontanen Probe“ Beethovens Vertonung von Schillers „Ode an die Freude“ im Theaterfoyer. Mit ihrem Gesang, der neun Mal durch die geöffneten Fenster den Platz beschallte, boten sie der laufenden Kundgebung der Anti-Euro-Partei Paroli – auch akustisch. „Wir wollen die richtigen Töne anstimmen, weil die AfD-Anhänger mit ihren daneben liegen“, wird Intendant Markus Müller in einem Artikel in der Allgemeine Zeitung vom 23.11.2014 zitiert. Müller weiter: „Es ist zu hoffen, dass sie auf den Weg der Tugend zurückfinden und dabei möchten wir sie gerne unterstützen.“ Weiterlesen

Theater-Spielplan 2015/16 vorgestellt

Intendant Markus Müller - Foto: Martina PipprichIntendant Markus Müller und Generalmusikdirektor Hermann Bäumer haben am 30.4.2015 gemeinsam mit Ina Karr (Chefdramaturgin Oper), Jörg Vorhaben (Chefdramaturg im Schauspiel) und Honne Dohrmann (Tanzdirektor) das Programm der kommenden Spielzeit am Staatstheater Mainz der Öffentlichkeit vorgestellt. „Wir werden inhaltlich wie strukturell in unserer zweiten Spielzeit das weiterführen und ausbauen, was wir hier in Mainz begonnen haben“, betonte Müller, „also die Zusammenarbeit mit unseren Hausregisseuren und einem starken Ensemble, das in allen Sparten praktisch unverändert bleibt, die theatrale Auseinandersetzung mit der Stadt und der Region und die regionale, überregionale und internationale Vernetzung des Hauses. Der Spielplan wird durch die Vielfalt eines Mehrspartenhauses geprägt, wichtig ist uns die hinter allen — klassischen wie zeitgenössischen — Stoffen stehende Frage: Was geht uns das (heute) an?“

Neben zahlreichen Wiederaufnahmen aus der letzten Spielzeit stehen folgende Premieren in allen Sparten des Theaters auf dem Programm: Weiterlesen

tanzmainz: Plafona now fasziniert Publikum und Kritiker

Plafona now„Selten gab es während einer Aufführung eine so absolute Stille wie am vergangenen Samstag im Kleinen Haus des Mainzer Staatstheaters. 500 Menschen im Saal, die sich nicht räuspern, nicht rascheln, nicht tuscheln, sondern ganz und gar fasziniert, fast schon hypnotisiert das Geschehen auf der Bühne verfolgen. Beinahe vergisst man zu atmen – es ist wie ein Rausch, der sich von den zwölf Tänzern des Ensembles tanzmainz auf die Zuschauer übertragen hat.“ Weiterlesen

Theater – Kultur im Keller

Water_by-the-Spoonful_6_Ensemble_c_Andreas-J.-Etter

Spielstätte U17: Szene aus WATER BY THE SPOONFULL – Foto: Andreas J. Etter

Die kürzeste Verbindung zwischen Idee und Verwirklichung hat in Mainz einen Namen: … Markus Müller. Das ist das Fazit, das alle Redner bei der Eröffnungsfeier der neuen Spielstätte U17 am 27.11.2014 im Kleinen Haus des Staatstheaters übereinstimmend zogen. Vom Baubeginn am 11.8.2014 bis zur Bauabnahme am 4.10.2014 dauerte das Einziehen neuer Wände, die technische Ausstattung und die Einrichtung des Raumes gerade einmal 50 Tage. Weiterlesen

Einzigartiger Arbeitsplatz für Markus Müller

Markus Müller - Foto: Etter

Markus Müller – Foto: Etter

Für Intendant Markus Müller besteht der größte Unterschied zwischen den Staatstheatern von Mainz und Oldenburg darin, dass das Theater in Oldenburg praktisch kultureller Alleinversorger einer Stadt in einer großen, eher dünn besiedelten Region ist, während das Theater in Mainz zwar mehr Aufmerksamkeit auch der Medien genießt, aber in der Region mit zahlreichen kulturellen Institutionen und einem reichen, vielfältigen Angebot die Aufmerksamkeit teilen muss. Das antwortete der Intendant in einem Interview mit Ludwig Steinbach, das am 20.11.2014 auf www.deropernfreund.de erschienen ist. Weiterlesen

Mainz hat das kleinste Staatstheater Deutschlands

Theater MainzDas Mainzer Theater hat das Staatstheater Oldenburg als finanziell und personell kleinstes Staatstheater der Republik abgelöst. Dies sagte Intendant Markus Müller, in der letzten Spielzeit noch Leiter des Theaters in Oldenburg, auf Anfrage der Allgemeine Zeitung (Bericht vom 11.11.2014).  Das Staatstheater Mainz, so Markus Müller weiter, sei am Sparlimit angekommen sei. Aufgrund der Größe der beiden Hauptbühnen – das Große Haus umfasst 950 Plätze, das Kleine Haus 430 – sei der derzeitige Mitarbeiterstamm von 300 Festangestellten das absolute Minimum, um einen qualitativ hochwertigen Spielbetrieb garantieren zu können. Weiterlesen

Theater-Talk mit Intendant Markus Müller

Theater-Talk am 14.9.2014

Am 14. September 2014 fand „Theater-Talk“, die frühere „Zum Tee mit“-Veranstaltung erstmalig im Glashaus des Großen Hauses statt. Zahlreiche Theaterfreunde waren gekommen – Markus Müller, der neue Intendant des Staatstheaters Mainz, der als Gast geladen war, wirkte wie ein Magnet. Weiterlesen

Facebook des Mainzer Theaters

Willkommen der Neuen am 18.9.2014Alle Jahre wieder begrüßen die Theaterfreunde Mainz zu Beginn der Spielzeit die neu engagierten Theatermitarbeiter und Ensemblemitglieder. Weit über 30 neue Theatermacher, angeführt vom neuen Intendanten Markus Müller, konnte Justizrat Dr. Wolfgang Litzenburger, Vorsitzender der Theaterfreunde Mainz, dieses Mal bei Kaffee und Kuchen im Haus des Deutschen Weins willkommen heißen.   Weiterlesen

Intendant schüttet Dezernentin Grosse Wasser über

Der neue Intendant Markus Müller hat der für das Staatstheater Mainz zuständigen Dezernentin Marianne Grosse einen Eimer eiskaltes Wasser über den Kopf geschüttet. Dies belegt ein youtube-Video. Doch was hat den Intendanten dazu veranlasst, seine „Chefin“ mit Wasser zu übergießen. Hat ihn vielleicht ein neuer Vorschlag, den Theateretat zu kürzen, derart in Rage gebracht? Weiterlesen

Mainzer Theater-Spielplan 2014/2015 vorgestellt

Spielplanvorstellung 4.4.2014

Intendant Markus Müller

Der neue Intendant am Staatstheater Mainz, Markus Müller, erläuterte den Theaterfreunden Mainz kurz nach der öffentlichen Pressekonferenz am 4.4.2014 den Spielplan für die Spielzeit 2014/2015. Begleitet und unterstützt wurde er von seinem Leitungsteam: der Musik-Chefdramaturgin Ina Karr, dem Schauspielchef Jörg Vorhabden und dem Tanzdirektor Honne Dohrmann. Gemeinsam erklärten sie den zahlreichen Theaterfreunden ihr Konzept für ihre erste Spielzeit am Drei-Sparten-Theater in Mainz. Dabei unterstrichen sie die Absicht, das Theater zu öffnen, und zwar nicht nur für neue Besucherkreise, sondern auch für zeitgemäße Theaterformen. Weiterlesen

Vorgestellt: Tanzdirektor Honne Dohrmann

Dohrmann, HanneHonne Dohrmann, ab der Spielzeit 2014/2015 Tanzdirektor am Mainzer Staatstheater, ist 1960 in Osterholz-Scharmbeck, nördlich von Bremen gelegen, geboren. Nach seinem Studium der Germanistik, Publizistik und Theaterwissenschaften an den Universitäten in Göttingen und Berlin findet er als Folge der „Wende“ und der damit verbundenen Umstrukturierung der Theaterlandschaft in Deutschland keinen Zugang zum Theater. Deshalb arbeitete er von 1989 bis 1992 als TV-Journalist für RIAS TV und den NDR, anschließend war er bis 1998 als Programmkoordinator in der Kulturetage Oldenburg tätig und von 1998 bis 2008 geschäftsführender Gesellschafter von kultur nord – kulturmanagement. Weiterlesen

Theaterbeirat: Sprachrohr des Publikums

Das Staatstheater Mainz hat die Rechtsform einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung, an der Land und Stadt zu gleichen Teilen als Gesellschafter beteiligt sind. Gesetzlich vorgeschrieben sind zwei Organe, nämlich die Geschäftsführung, bestehend aus Intendant und kaufmännischem Direktor, und der Aufsichtsrat. Der Vorsitz im Aufsichtsrat wechselt jährlich zwischen der Kulturministerin und dem Oberbürgermeister. Weitgehend unbekannt ist das dritte satzungsmäßige Organ: der Theaterbeirat. Weiterlesen

Produzieren die Theater am Publikum vorbei?

Der scheidende Darmstädter Intendant John Dew hat am 11.1.2014 in einem Interview der Allgemeine Zeitung deutschen Theatermachern vorgeworfen, sie würden „unverdrossen an den Bedürfnissen der Menschen vorbeiproduzieren“. Er ist damit auf den Widerspruch der derzeitigen und designierten Theaterintendanten im Rhein-Main-Gebiet gestoßen. Weiterlesen

Intendant Markus Müller und sein Team

Markus Müller, Intendant

Markus Müller, Intendant

In einer Pressekonferenz stellte Markus Müller, Intendant des Staatstheater Mainz ab 2014/2015, das zukünftige künstlerische Leitungsteam des Hauses sowie die Hausregisseurinnen und Hausregisseure vor. Sie werden verantwortlich sein für die künstlerische Zukunft des Staatstheaters. Weiterlesen