Spichtig, Ruth

http://www.spichtig.de/aktuelles/

Ruth Spichtig ist 1969 in Sarnen (Schweiz) geboren.

Ausbildung

  • Lehre als Werbekauffrau, stellvertretender Chefsekretärin, Kindermädchen, Vip-Wäscherin, Kellnerin, Kinokassenfrau bei Emil, Hilfs-Beleuchterin am Stadttheater
  • Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch Berlin“, Diplom 1996
  • diverse Kamerakurse

Engagements

  • 1993 – 1994 HEBBEL THEATER BERLIN
  • 1994 – 1995 SCHOKO-LADEN BERLIN
  • 1995 – 1996 STADTTHEATER HEILBRONN
  • 1994 – 1996 STAATSTHEATER SCHWERIN
  • 1996 – 1999 STAATSTHEATER MAINZ u.a. „Herzmündung“  von Lutz Hübner, Rollen: Jessica/Gloria, Regie: Hartmut Wickert,  „Hautnah“ von Patrick Marber, Hauptrolle: Anna, Regie: Matthias Gehrt,   „Volksfeind“ von Henrik Ibsen, Hauptrolle: Petra, Regie: Reinhard Göber,   „Ein Sommernachtstraum“ v. W. Shakespeares, Hauptrolle: Helena, Regie: Michael Helle,   „Nachtasyl“ von Maxim Gorki, Hauptrolle: Natasha, Regie: Michael Helle,  „Armut, Reichtum, Mensch u. Tier“ v. Hans Henny Jahnn, Rolle: Jytte, Regie: Michael Helle,  „Mercedes“ von Thomas Brasch, Hauptrolle: Oi, Regie: Kai Sass,  „Lichtschutzfaktor 98“, SCHLAGERREVUE, Rolle: Wencke Myhre, Regie: Kai Sass,  „Der Marquis von Keith“ von Frank Wedekind, Rolle: Simba, Regie: Markus Dietz,  „Nach dem Regen“ von Sergi Belbel, Rolle: Rothaarige, Regie: Rüdiger Burbach,  „Wie es euch gefällt“ v. W. Shakespeares, Hauptrolle: Celia, Regie: Beat Fäh,  „Fremdes Haus“ von Dea Loher, Hauptrolle: Agnes, Regie: Hermann Schein

Film und Fernsehen

  • seit 1995 diverse Kino- und Fernsehfilme
  • Buchautorin und Verfasserin von Drehbüchern
  • Regietätigkeit

http://www.spichtig.de/aktuelles/