Markus Müller „spielt“ 2017 in seinem Geburtsort Altusried

Markus Müller, Intendant

Markus Müller, Intendant

Gemeinsam mit dem Staatstheater Mainz wird ab dem 24. Juni 2017 auf der Freilichtbühne in Altusried eine Neuinszenierung von „Drei Musketiere – das Musical“ als professionelle Großproduktion gezeigt. Zu den Hauptverantwortlichen für diese Aufführungen gehört Intendant Markus Müller, der aus Altusried stammt. Müller, der selbst schon mehrmals als Komparse auf dieser Freilichtbühne stand, kündigte bei Vorstellung des Spielplans an, den „ganz besonderen Zauber von Altusried“ auch in den Jahren zwischen den großen Freilichtspielen entfachen zu wollen. Das berichtet DER KREISBOTE aus Weilheim am 6.10.2016. Müller will die Freilichtbühne weit über die Grenzen des Allgäus bekannt machen: „Wir wollen ein Wallfahrtsort in Sachen Kultur werden.“

Das Staatstheater Mainz wird nach der Ankündigung Müllers die Kosten für die Darsteller und Musiker und das Regieteam übernehmen. Ein etwaiger Überschuss wird zu je 50 Prozent nach Altusried und Mainz fließen, um die Leistungen, die nicht in die Kalkulation eingeflossen sind, zu begleichen. Müller zeigte sich optimistisch, denn er „habe … in den letzten 25 Jahren noch nie einen Etat überschritten“. Für den Fall der Fälle hat Müller drei finanzkräftige Mäzene in der Hinterhand.

[Quelle: http://www.kreisbote.de/lokales/kempten/musical-drei-musketiere-altusried-6814937.html ]