Dietrich Taube

Dietrich Taube

Dietrich Taube, Foto: Klaus Benz

Dietrich Taube, Foto: Klaus Benz

Dietrich Taube ist am 19.11.1932 in Walzen/Oberschlesien geboren.

Er besucht das Gymnasium „Am Zwinger“ in Breslau. 1945 flieht die Familie nach Altena/Westfalen. Er studiert an der Ludwig-Maximilians-Universität Germanistik, Französich, und Geschichte. 1954-1956 Ausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule, der Schauspielschule der Münchner Kammerspiele

Beruflicher Werdegang

  • 1957-1964 Schauspieler, Regisseur und Assistent des Intendanten an den Städtischen Bühnen Freiburg/Breisgau
  • 1964-1966 Oberspielleiter des Schauspiels am Stadttheater Gießen
  • 1966-1978 Intendant und alleiniger Geschäftsführer der Stadttheater Gießen GmbH
  • 1978-1989 Intendant des Städtischen Theaters in Mainz
  • 1990-1991 erster Intendant und künstlerischer Geschäftsführer der neu gegründeten Staatstheater Mainz GmbH, an der das Land Rheinland-Pfalz und die Stadt Mainz beteiligt sind
  • 1991-2002 Generalintendant der Städtischen Bühnen Erfurt bzw. seit 1994 Theater Erfurt, in dieser Zeit Gründung eines eigenständigen Kinder- und Jugendtheaters und Begründung der Domstufen-Festspiele in Erfurt

Verfasste Bühnenstücke

  • Kain. Ein Spiel nach Lord Byron’s „Cain“. Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten, Norderstadt, etwa 1975
  • Ali Baba und die vierzig Räuber. Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten, Norderstadt, etwa 1975
  • Eiskönigin und Feuerprinz. Ein Wintertraum für Kinder. Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten, Norderstadt, etwa 1985
  • Die Zauberinsel. Ein Stück für Kinder. Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten, Norderstadt, etwa 1985