Denislav Kanev

Denislav Kanev

Denislav Kanev wurde in Bulgarien geboren, wo er auch seine Ausbildung begann. Nach seinem Aufenthalt an der Staatlichen Ballettschule Sofia kam er an die Staatliche Ballettschule Berlin und Schule für Artistik und studierte später Bühnentanz an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Während seiner Berliner Zeit hatte Denislav Kanev auch die Möglichkeit, praktische Erfahrung zu sammeln. So tanzte er in Dessau unter Gregor Seyffert in „Der kleine Prinz“, in „Tango Palast“, „In 80 Tagen um die Welt“ und in „Marquis de Sade“ und in Magdeburg unter der Leitung von Gonzalo Galguera in „Giselle“ und „Aschenbrödel“.
Denislav Kanev war 2009 bis 2011 Mitglied der Ballettcompany des Theater Chemnitz und tanzte sowohl in den Produktionen von Lode Devos als auch in den Choreographien „Lacrimosa“ von Annabelle Lopez und „Walking Mad“ von Johan Inger.
[Quelle: Staatstheater Mainz]