Ulrike Beerbaum

Ulrike Beerbaum

Foto: Andreas Etter

Foto: Andreas Etter

Ulrike Beerbaum ist 1985 in Stendal geboren.

Ausbildung

  • 2005-2006 Studium der Kunstgeschichte an der Universität Leipzig
  • Schauspielstudium an der Universität der Künste, Berlin

Engagements

  • Deutsches Theater Berlin
  • Maxim Gorki Theater Berlin
  • Theater Bremen
  • seit 2010 Staatstheater Mainz: Marie in „Liliom“ von Ferenc Molnár, Junge in „In einem dichten Birkenwald, Nebel“ von Henriette Dushe, Emily in „Chatroom“ von Enda Walsh, Helga in „Katzelmacher“ von Rainer Werner Fassbinder, „Machthaber“ von Kathrin Röggla, Lotte u.a. in „Grimm. Ein Deutsches Märchen“ nach den Gebrüdern Grimm, Henriette-Rosalinde-Audora in „In einem tiefen, dunklen Wald“ von Paul Maar, Maria in „Was ihr wollt“ von William Shakespeare, „Demut vor deinen Taten Baby“ von Laura Naumann, Julie in „Der Zementgarten“ von Ian McEwan in einer Fassung von Juliane Kann, Elisabeth in „Glaube Liebe Hoffnung“ von Ödön von Horváth, Marie in „Woyzeck“ nach dem Stück von Georg Büchner; 2014/2015: Schinderhannes, Die Ratten, Kopflohn (UA), Die Schneekönigin