Frank-Lorenz Engel

Zurück

Frank-Lorenz Engel

Frank-Lorenz Engel

Er ist geboren am 08. Mai 1961, aufgewachsen im Saarland. Er lebt seit 1987 freischaffend in Berlin.

Ausbildung

  • 1980 Abitur am Gymnasium Dillingen Saar
  • 1983 Bühnenreifeprüfung (Diplom im Fachbereich Darstellende Kunst) an der Hochschule für Musik und Theater des Saarlandes
  • 1983-1985 Studium der Soziologie an der Carl v. Ossietzky Universität Oldenburg

Schauspieler

  • 1981-1983 Staatstheater und Landestheater Saarbrücken, Pfalztheater Kaiserslautern, Staatstheater Karlsruhe a. G.
  • 1983-1985 Festengagement als Schauspieler am Staatstheater Oldenburg
  • 1985-1987 Festengagement als Schauspieler am Staatstheater Mainz
  • seit 1987 freischaffender Schauspieler an: Renaissancetheater Berlin, Freie Volksbühne Berlin / Maxim Gorki Theater, Theater am Kurfürstendamm Berlin, Tribüne Berlin, Theater Oberhausen, Theater Konstanz, Komödie Winterhuder Fährhaus Hamburg

Regisseur (ca. 50 Inszenierungen)

  • Renaissancetheater-Studio Berlin
  • Theater und Komödie am Kurfürstendamm Berlin
  • Tribüne und Vagantenbühne Berlin
  • Altonaer Theater und Komödie Winterhuder Fährhaus Hamburg
  • Fritz-Remond-Theater und Komödie Frankfurt
  • Schauspielhaus Kiel
  • Volkstheater Rostock
  • Landestheater Coburg
  • Komödie im Bayrischen Hof München

Weitere Tätigkeiten

  •  Intendant der Brüder Grimm Festspiele Hanau
  •  Leitung des Jugendtheaters TiG 19 Berlin mit E. Levy
  •  Autor und Übersetzer aus dem Französischen und Englischen für die Verlage Felix Bloch Erben und Gallissas
  • Autor, Sprecher und Regisseur für Hörbücher und Synchron., z. B. Simba in „König der Löwen”
  • 40 Folgen „Das magische Baumhaus” bei JUMBO VERLAG
  • Dozent für Rollenstudium, Improvisation und Kommunikation
  • Jurymitglied im Bereich Theater beim ISFF Berlin
  • Mitwirkung bei Kinofilmen in Deutschland und Frankreich, sowie bei Fernsehproduktionen bei ARD, ZDF, SAT 1, RTL

Auszeichnungen

  •  „Pegasus-Preis für Privattheater” in Hamburg für „Leben bis Männer” (Reihe Kontraste der Komödie Winterhuder Fährhaus)
  • „Goldener Vorhang” des Theaterclubs Berlin für Edith Hancke und Klaus Sonnenschein als beste Schauspieler in „Herbstzeitlose”
  • AZ-Stern der Woche” für „Sister Soul” an der Komödie im Bayrischen Hof München
  • „INTHEGA-Preis” für die beste Musiktheaterproduktion „Sister Soul”
  • „Dt. Kinderhörspielpreis der Kinderjury” für „Der Zauberlehrling”
  • „Rolf Mares Preis” für Meike Harten als außergewöhnliche Darstellerin in „Der Gast” am Wintehuder Fährhaus Hamburg.
  • „AZ Stern der Woche“ für die Regie „Die Wahrheit“ von Florian Zeller an der Komödie am Bayrischen Hof München.

Weblinks

Zurück