Peter Felix Bauer

Peter Felix Bauer

Der Bariton Peter Felix Bauer wurde in Karlsruhe geboren.

Ausbildung

  • Studium am Europäischen Institut für Nachwuchssänger bei Herrn Prof. Armand R. MacLane-Lanier sowie bei Frau Kammersängerin Prof. Norma Sharp
  • 1992-1996 Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin
  • 1993-1999 Meisterkurse in Darmstadt, Frankfurt a.M. sowie in Baden-Baden bei Prof. MacLane-Lanier
  • 2005 Stipendiat der Richard-Wagner-Stiftung: Teilnahme am 5. Internationalen Gesangswettbewerb in Venedig 2005
  • 2000 Unterricht bei Kammersänger Eike Wilm Schulte

Engagements

  • Während seines Studiums sang er bereits am Hessischen Staatstheater Wiesbaden: 2. Soldat (Salome), Mandarin (Turandot), Colline (La Bohème) sowie in der Sommerakademie in Bad Orb, unter der Leitung von Herrn Kammersänger Carlos Krause: Baculus (Wildschütz), van Bett (Zar und Zimmermann)
  • 2002 Landesbühne Sachsen: Debüt als Bassbariton als Leporello (Don Giovanni), Pimpinone (Pimpinone), Gianni Schicchi (Gianni Schicchi), die Vier Bösewichter (Hoffmanns Erzählungen)
  • 2006-2009 freischaffender Sänger: Dresdner Semperoper: Jago (Othello) als Cover, Staatstheater Mainz: Klingsor (Parsifal), Prager Staatsoper: Holländer (Der fliegende Holländer), Landestheater Coburg: Alberich (Das Rheingold), Rigoletto (Rigoletto), Stadttheater Heidelberg: Kaiser Genshoo (Ai-En) in japanischer Sprache, Jochanaan (Salome), Don Pizzaro (Fidelio)
  • Gastauftritte an der Oper Frankfurt: Gunther (Götterdämmerung), Cecco del Vecchio (Rienzi)
  • 2009-2014 Oldenburgisches Staatstheater: Graf von Luna (Il Trovatore), Der Tod (Der Kaiser von Atlantis), Scarpia (Tosca), Cardillac (Cardillac), Wotan (Die Walküre), Amonasro (Aida), Schaunard (La Bohème), Buddha in der Uraufführung Die Versuchung des Heiligen Antonius, Jochanaan (Salome), Bartolo (Der Barbier von Sevilla), Nick Shadow (The Rake’s Progress), Tristan und Isolde, La Bohème, Die Zauberflöte, Die Fledermaus, The Rake`s Progress, Der Barbier von Sevilla
  • Ab 2014 Staatstheater Mainz: Perelà; Lore Lay (UA); Médée