Manfred Fink

Zurück

BildLink zu anderer Webseite

Manfred Fink

Der Tenor ist am 15.4.1958 in Petterweil bei Frankfurt a.M. geboren.

Ausbildung

  • Nach einer Lehre als Musikalienhändler Gesangsstudium bei der Frankfurter Pädagogin Lisa Hagenau
  • 1979-1981 Chor der Oper Frankfurt a. M.

Engagements

  • 1981-1983 Stadttheater von Mainz: Debüt als Tamino in der »Zauberflöte«
  • Seit 1982 Deutsche Oper am Rhein: Ferrando in »Così fan tutte«, Belmonte in der »Entführung aus dem Serail«, Don Ottavio im »Don Giovanni«, Grieux in Puccinis »Manon Lescaut«, Rinuccio in »Gianni Schicchi«, Nemorino in »Elisir d’amore«, der italienische Sänger im »Rosenkavalier«, Edgardo in »Lucia di Lammermoor«
  • Gastrollen an der Staatsoper Wien und der Oper von Frankfurt a.M., am Teatro Colón Buenos Aires, am Teatro Fenice Venedig, an der Oper von Rom, an der Oper von Nizza zu Gast, beim Maggio musicale von Florenz, Festspiele von Lyon, Schwetzinger Festspiele

Zurück