Hans-Georg Ahrens

BildLink zu anderer Webseite

Hans-Georg Ahrens

Der Bass-Bariton ist 1948 in Hitzacker an der Elbe geboren.

Ausbildung

Musikhochschule Berlin, wo er u.a. in der Meisterklasse für Liedinterpretation bei Gerald Moore studierte.

Engagements

  • 1971-1973 Stadttheater von Mainz
  • 1973-1976 Stadttheater von Augsburg
  • 1976-1978 Staatstheater von Kassel
  • seit 1978 Theater von Kiel: Mephisto, Philip, Gremin, Gurnemanz, Hagen, Hunding, Schigolch, Leporello, Figaro und Don Alfonso, Gauguin in der deutschen Erstaufführung der Oper »Vincent« von E. Rautavaara, Talum Hadjo in der Uraufführung der Oper »The Magic Fountain« von F. Delius, Tiresia in »Edipo Re« von Leoncavallo, Narumow in PIQUE DAME, König in AIDA, Doktor in WOZZECK, Benoit in LA BOHÈME
  • Oratoriensänger, insbesondere Bach-Interpret: Internationales Bach-Festival London, Beethoven-Festival Krakau, Schleswig-Holstein Musikfestival, Konzertreisen nach Russland, Litauen, Estland, Israel ,Italien, USA
  • 1978 Ludwigsburger Festspiele: Leporello in »Don Giovanni«, Alfonso in »Così fan tutte«
  • 1989 Ludwigsburger Festspiele: Titelpartie in »Figaros Hochzeit«.

Sonstiges

  • Seit 1991 ist Hans Georg Ahrens zudem Lehrbeauftragter für Gesang an der Pädagogischen Hochschule in Kiel,
  • seit 1994 Dozent für Gesang an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.
  • 1999 Ernennung zum Kammersänger

Diskografie

  • Friedhelm Döhl (geb. 1936), Medea, Künstler: Brenda Roberts, Mario Taghadossi, Roar Wik, Attila Kovacs, Margaret Russel, Hans Georg Ahrens, Philharmonisches Orchester und Chöre der Bühnen der Landeshauptstadt Kiel, Klauspeter Seibel, 2 CDs