Abbie Furmansky

Abbie Furmansky

Abbie Furmansky

Abbie Furmansky

Die amerikanische Sopranistin Abbie Furmansky wurde in Brooklyn geboren. Abbie Furmansky lebt in Berlin mit ihrem Mann, dem Komponisten und Pianisten Daniel Sutton, und ihrem Sohn Joshua.

Ausbildung

  • Studium an der New Yorker Julliard School of Music
  • Meisterklassen bei Luciano Pavarotti, Alfredo Kraus, Marilyn Horne

Engagements

  • 1999-2001 Deutsche Oper Berlin
  • 2007-2010 Staatstheater Mainz: Marschallin in „Der Rosenkavalier“, Jenny in „Mahagonny“, Mimì in „La Bohème“, Marie in „Wozzeck“, Titelpartie in „Madama Butterfly“ in der Inszenierung von Katharina Wagner
  • Seit 2010 freischaffend als lyrischer Sopran tätig

Konzerte

  • Liederabende u.a. in Zamora, und Morelia, Mexiko mit dem Pianisten Alexandr Pashkov, und in Madison, Wisconsin, USA mit ihrem Ehemann Daniel Sutton
  • Konzerte mit Dirigenten wie Kent Nagano, Ingo Metzmacher, Christopher Hogwood, John Nelson, Christian Thielemann, Edo de Waart und Orchestern wie dem Deutschen Symphonie Orchester, dem Orchester des Bayerischen Rundfunks, dem Nederlandse Filharmonisch Orkest
  • Gastrollen an der New York City Opera, der Canadian Opera Company, der Washington National Opera, der Los Angeles Opera, der Bayerischen Staatsoper, der Oper Frankfurt, der Nederlandse Opera, Festspiele Baden-Baden
  • Brittens War Requiem an der Philharmonie in Berlin, Bernsteins Kaddish Symphony am Lucerne Festival, Beethoven-Strauss Die Ruinen von Athen mit der Dresdner Philharmonie, Frank Martins Golgotha in Potsdam, Beethovens 9. Symphonie in Serbien, Mozart Arien mit der Südwestdeutschen Philharmonie Konstanz, Mendelssohns Elias mit dem Singapore Symphony Orchestra
  • 2012 in der Carnegie Hall Gustav Mahlers 8. Symphonie mit dem American Symphony Orchestra unter der Leitung von Leon Botstein
  • 2013 Rossinis Stabat Mater, Mendelssohns 42. Psalm und Verdis Requiem in der Friedenskirche Potsdam sowie in Magdeburg mit dem Magdeburger Kantatenchor und dem Mitteldeutschen Kammerorchester

Sonstiges

  • Gesangslehrerin in Berlin
  • Dozentin am IVAI Sommer-Workshop in Tel Aviv
  • 2010 Mitbegründerin des Gesangsworkshops Body Mind Voice Berlin
  • Gesangsworkshops am Opernstudio der Staatsoper Berlin
  • Dozentin am Body Mind Voice Berlin
  • Meisterklasse an der Alma Mater, University of Wisconsin-Madison
  • Unterricht am Greek Opera Studio und an der Ars Vocalis Mexico

Auszeichnungen

  • Francisco Vinas-Wettbewerb in Barcelona
  • Puccini Foundation Award
  • Luciano Pavarotti-Wettbewerb

Diskografie

  • William Schuman: The Mighty Casey; A Question of Taste CDs (1994)
  • Kaddish CD (2007)
  • Donizetti: La Favorite CDs (2000)

Weblinks

  • Homepage der Sängerin