Bundes-Kulturstiftung fördert tanzmainz

Die Jury der Kulturstiftung des Bundes hat auf ihrer letzten Sitzung im Frühjahr 2018 auch das interdisziplinäre Projekt „Between us“ von tanzmainz und der Kunsthalle Mainz sowie 24 weitere als förderungswürdig ausgewählt.  Für dieses Forschungs- und Ausstellungsprojekt kooperieren das tanzmainz Ensemble des Staatstheaters Mainz, die Kunsthalle Mainz und das Forschungsprojekt Motion Bank der Hochschule Mainz. In drei Disziplinen und unterschiedlichen ästhetischen Formaten beschäftigt sich „Between Us“ mit Übertragungs- und Übersetzungsprozessen und führt zeitgenössische Positionen des Tanzes, des Creative Coding und der Bildenden Kunst zusammen.

Choreografien von Taneli Törmö

Die Grundlage des Projektes bildet eine neue Arbeit des finnischen Choreografen Taneli Törmä. Die Choreografie und die daraus entstehende Digitalisierung des Tanzes dienen als Ausgangspunkt für die Erforschung von Tanzerfassung und Vermittlung. Im Rahmen des Forschungsprojektes finden zwei Workshops als sogenannte „Coding Labs“ statt, in denen
Akteure der Creative-Coding-Szene mit dem Datenmaterial experimentieren können.

Ausstellung in der Kunsthalle Mainz

Zur finalen Ausstellung in die Kunsthalle Mainz sind bildende Künstler eingeladen – Tim Etchells, Ryan Gander, Sissel Tolaas u.a. –, die allesamt Grenzgänger zwischen den Disziplinen sind. Das Ausgangsmaterial ihrer Arbeiten wird der Tanz und das darauf basierende Datenmaterial sein. Auch die Choreografie selbst wird im Rahmen der Ausstellung aufgeführt und ihre per Video, Annotation und Motion-Capturing erfassten Tanzdaten werden als Open Source zur Verfügung gestellt. Offene Schnittstellen in den Ausstellungsräumen laden Besucherinnen zum Experimentieren vor Ort ein.

Künstlerische Leitung: Stefanie Böttcher, Honne Dohrmann, Florian Jenett
Choreografie: Taneli Törmä (FI)
Komponist: Søren Lyngsø Knudsen (DK)
Bildende Künstler/innen: Tim Etchells (GB), Ryan Gander (GB), Sissel Tolaas (NO) u.a.
Choreographic Coding Lab

Die Premiere im Staatstheater ist am 14.3.2019.

[Quelle: https://kulturstiftung-des-bundes.de/sites/KSB/download/Projekttexte-Jury-Juni-2018.pdf]