Fieber, Pavel

Pavel Fieber

Pavel Fieber (* 30. September 1941 in Krnov, Tschechien) war Schauspieler, Sänger, Theaterregisseur und Theaterintendant. Fieber wuchs nach dem Krieg in Bayern und Wien auf.

Ausbildung

  • 1960-1964 Studium der Psychologie an der Universität Erlangen und der Universität Wien
  • 1962-1964 Studium Schauspiel, Regie und Musical am Max-Reinhardt-Seminar in Wien
  • Gesangsausbildung an der Akademie für Musik und Darstellende Kunst Wien unter anderem bei Leonie Rysanek, später auch in Wiesbaden bei Karl Liebl

Engagements

  • 1965 in Wien erstes Engagement am Theater der Courage und Theater im Centrum
  • 1967 Städtische Bühnen Lübeck
  • 1968-1972 Schauspieler, Regisseur und zuletzt kommissarischer Oberspielleiter an den Städtischen Bühnen Mainz
  • 1969-1972 Leitung der Opernschule am Peter-Cornelius-Konservatorium der Stadt Mainz und Gründung des Theaters an der Mainzer Universität
  • 1978-1985 frei schaffender Schauspieler und Regisseur unter anderem am Theater Wuppertal, am Theater Bonn, am Schauspielhaus Düsseldorf, am Theater des Westens in Berlin, an der Staatsoper Hamburg, am Staatstheater Karlsruhe, am Staatstheater Darmstadt und am Staatstheater Stuttgart

Sonstiges

  • 1972-1974 Oberspielleiter am Theater Oberhausen
  • 1974-1978 Oberspielleiter am Stadttheater Ingolstadt
  • 1985-1991 Intendant am Theater Ulm
  • 1991-1997 Intendant am Pfalztheater Kaiserslautern
  • 1997-2002 Generalintendant am Badischen Staatstheater Karlsruhe
  • 2000-2003 künstlerische Leitung der Luisenburg-Festspiele in Wunsiedel
  • 2004-2007 Intendant der Burgfestspiele Mayen
  • Rollen im Film und Fernsehen, so zum Beispiel 2008 als der Forstmeister Joseph Dillis in Der Komödienstadel – Der letzte Bär von Bayern