Dickes Lob für Bäumer und das Staatsorchester

In ihrem Rückblick auf 5 Inszenierungen der laufenden Spielzeit beschäftigt sich die Musikjournalistin Eleonore Büning in der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 19.1.2014 auch mit der Mainzer Aufführung der Oper „Mefistofele“ von Arrigo Boito und zollt den künstlerischen Leitern von Staatstheater und Staatsorchester großes Lob. Orchester MainzEine besondere Würdigung erfährt Generalmusikdirektor Hermann Bäumer: „Dass sich das Philharmonische Staatsorchester Mainz der Partitur voll gewachsen zeigt, ist dem wunderbaren Kapellmeister Hermann Bäumer zuzuschreiben, erfeuert auch die Sänger zu Spitzenleistungen an.“ Auch der scheidenden Operndirektorin Tatjana Gürbaca trauert Eleonore Büning mit den Worten nach: „Arrestati! Sei bello!“ wl., 19.1.2014