Terminkalender

Mai
10
Do
Preview zu Musketiere! oder Das Nachtklavier des Kardinals
Mai 10 um 18:00
Preview zu Musketiere! oder Das Nachtklavier des Kardinals @ U17

Im Vorfeld der Premiere von Niklaus Helblings neuer Inszenierung Musketiere! oder Das Nachtklavier des Kardinals lädt das Theater Mainz die Theaterfreunde zu einer Preview des Stücks ein, und zwar am Donnerstag, den 10. Mai (Christi Himmelfahrt) um 18 Uhr auf U17. Theaterfreunde müssen sich bei Kathrin Doering per Mail anmelden.

Mai
23
Mi
Sitzung des Vorstandes
Mai 23 um 19:00 – 20:30

Es ergeht eine gesonderte Einladung an die Mitglieder des Vorstands.

Mai
26
Sa
Nachtschicht
Mai 26 um 22:00

Einmal im Monat wird in der Nachtschicht das Glashaus über den Dächern von Mainz zu einem Ort des Austauschs und des Ausprobierens. Mitglieder des Ensembles zeigen freie Arbeiten zu selbstgewählten Themen mit persönlicher Relevanz und gesellschaftlicher Aktualität. Eintritt frei, Einlasskarten an der Theater- oder Abendkasse

Mai
27
So
Abschied von Jürgen Rust
Mai 27 um 18:00

Kammersänger Jürgen Rust stand in 39 Jahren am Staatstheater Mainz bei mehr als 3300 Vorstellungen auf der Bühne. Jetzt lockt der Ruhestand — aber nicht ohne einen musikalischen Abschied. Berliner Lieder der 20er, 30er und 40er Jahre stehen auf dem Programm — denn auch am Rhein schlägt das Herz noch für seine Geburtsstadt an der Spree.

Jun
5
Di
Jahresmitgliederversammlung
Jun 5 um 18:30

An der diesjährigen Mitgliederversammlung finden Vorstandswahlen statt.
Teilnahme nur für Mitglieder des Vereins Theaterfreunde.

Jun
10
So
Theater-Talk
Jun 10 um 16:30

Wer aus dem Staatstheater Mainz dieses Mal zu Gast ist, steht noch nicht fest.

Karl Marx – Lesung von und mit Armin Dillenberger
Jun 10 um 18:00

„Im Jahre 1842/43 als Redakteur der Rheinischen Zeitung, kam ich zuerst in die Verlegenheit, über sogenannte materiellen Interessen mitsprechen zu müssen. Verhandlungen (…) über Holzdiebstahl und Parzellierung des Grundeigentums, (…) über die Zustände der Moselbauern, (…) über Freihandel und Schutzzoll, gaben die ersten Anlässe zu meiner Beschäftigung mit ökonomischen Fragen“, schreibt Karl Marx 1859 im Vorwort seines Hauptwerks Zur Kritik der politischen Ökonomie. Karl Marx, geboren am 5. Mai 1818 in Trier, ist einer der bedeutendsten Philosophen und Wissenschaftler der letzen beiden Jahrhunderte. Wir wollen versuchen, in sein bewegtes Leben und sein umfangreiches Werk hineinzuleuchten und machen uns auf Spurensuche, inwiefern seine Gedanken, Kritiken und Analysen der damaligen politischen, ökonomischen und kulturellen Verhältnisse für uns heute noch aktuell sind.

Jun
12
Di
Theaterfreunde-Treff
Jun 12 um 19:00

Monatliches Treffen der Theaterfreunde zum lockeren Austausch und zur Diskussion. Fast immer dabei: Ein Überraschungsgast aus dem Ensemble.

Neue Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen.

Jun
16
Sa
Alltag im Theater: Der Kostümfundus
Jun 16 um 10:00

Ingrid Lupescu stellt den Kostümfundus des Staatstheaters Mainz und ihre Arbeit dort vor.

Jun
17
So
Opernnacht am Dom
Jun 17 um 19:30

Tagsüber Frühstück am Marktplatz, abends dann große Oper: Auch in dieser Spielzeit lädt das Staatstheater Mainz in Kooperation mit mainzplus Citymarketing und dem Kultursommer Rheinland-Pfalz zu einer Opernnacht am Dom. Wenn mitten in der Stadt auf dem Marktplatz langsam die Sonne untergeht, werden bekannte Arien der italienischen und französischen Oper, Duette, Ouvertüren ebenso zu hören sein wie Arien der leichteren Muse.
Darüber hinaus werden die Sängerinnen und Sänger des Staatstheater-Ensembles gemeinsam mit dem Philharmonischen Staatsorchester Mainz mit verschiedenen musikalischen Ausschnitten bereits auf die neue Opernsaison Lust machen. Generalmusikdirektor Hermann Bäumer wird die musikalische Leitung übernehmen. Intendant Markus Müller wird moderierend durch das Programm führen – an einem hoffentlich lauen Sommerabend.

Jun
19
Di
Nachtschicht
Jun 19 um 22:00

Einmal im Monat wird in der Nachtschicht das Glashaus über den Dächern von Mainz zu einem Ort des Austauschs und des Ausprobierens. Mitglieder des Ensembles zeigen freie Arbeiten zu selbstgewählten Themen mit persönlicher Relevanz und gesellschaftlicher Aktualität. Eintritt frei, Einlasskarten an der Theater- oder Abendkasse

Jul
10
Di
Theaterfreunde-Treff
Jul 10 um 19:00

Monatliches Treffen der Theaterfreunde zum lockeren Austausch und zur Diskussion. Fast immer dabei: Ein Überraschungsgast aus dem Ensemble.

Neue Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen.

Aug
14
Di
Theaterfreunde-Treff
Aug 14 um 19:00

Monatliches Treffen der Theaterfreunde zum lockeren Austausch und zur Diskussion. Fast immer dabei: Ein Überraschungsgast aus dem Ensemble.

Neue Mitglieder und Gäste sind herzlich willkommen.

Aug
18
Sa
Theaterfest
Aug 18 um 11:00
Aug
28
Di
Das letzte Parlament (Uraufführung im Landesmuseum)
Aug 28 um 0:00

Gehört die Demokratie ins Museum? 65 Jahre lang hat das historische Mainzer Deutschhaus als Parlamentsgebäude für den rheinland-pfälzischen Landtag gedient, doch nun muss es saniert werden. Die Abgeordneten haben für ihre Plenumssitzungen in dieser Übergangsphase eine neue Heimat gefunden: die Steinhalle des Mainzer Landesmuseums. Ein Parlament im Museum – besser könnte man es nicht erfinden.

Björn Bicker, preisgekrönter Autor des ebenfalls am Staatstheater Mainz gespielten Stückes Deportation Cast, hat dies zum Anlass genommen, sich mit den Abgeordneten und den Menschen, die um sie herum arbeiten, über den Zustand der Demokratie, über ihre Zukunft und Visionen zu unterhalten. Ausgehend von seinen Erfahrungen im Mainzer Landtag, schreibt er ein Theaterstück für das Staatstheater. Welch passenderen Spielort könnte es für die Aufführung geben, als der Ort, an dem sich die Menschen treffen, die sich dazu entschieden haben, an unserer parlamentarischen Demokratie mitzuarbeiten? Zumal vor dem Hintergrund, dass in Mainz der erste Versuch einer Demokratie auf deutschem Boden zu Zeiten der französischen Revolution gewagt wurde.

  • Inszenierung: Brit Bartkowiak
  • Bühne: Hella Prokoph
  • Kostüme: Britta Leonhardt
  • Musik: Ingo Schröder
  • Dramaturgie: Rebecca Reuter
  • Die blinde Stenografin: Kristina Gorjanowa
  • Der Geist der Demokratie: Monika Dortschy
  • Die Abgeordneten: Elena Berthold; Vincent Doddema, Klaus Köhler
  • Die Zwergschule: Leoni Schulz; Daniel Mutlu, Kinderchor
  • Die rüstigen Rentner Schifferstadt: Daniel Friedl, Martin Herrmann