Terminkalender

Feb
16
Fr
Vortrag und Probenbesuch: „Drei Mal die Welt“
Feb 16 um 18:00

Georg Forster und die Natürlichkeit der Revolution

Auch im neuen Jahr haben die Theaterfreunde wieder die Möglichkeit, Proben zu besuchen. Die Besuchsreihe startet mit der Generalprobe zu Jan Neumanns Stück „Drei Mal die Welt“.

Wie Natur und Politik, Freiheit und Naturgewalt bei Georg Forster zusammenhängen, wird Jürgen Goldstein, Professor für Philosophie an der Universität Koblenz-Landau, in seinem Einführungsvortrag zu dem Stück ausführen. Sein Buch zu diesem Thema erhielt u. a. den Preis der Leipziger Buchmesse.

Im Anschluss an den Vortrag besteht exklusiv für die Theaterfreunde die Möglichkeit, die Generalprobe der Produktion zu besuchen. Bitte bringen Sie zur Probe Ihren Theaterfreunde-Mitgliedsausweis mit!

Eintrittskarten für den Vortrag erhalten Sie an der Theaterkasse. Mitglieder der Theaterfreunde erhalten gegen Vorlage des Mitgliedsausweises eine kostenfreie Eintrittskarte.

Feb
23
Fr
Probenbesuch „Impetus“
Feb 23 um 19:00

Impetus-vorab_c_Andreas-EtterDie dritte Generalprobe in 2018 aus dem Exklusivangebot des Staatstheaters für die Theaterfreunde bietet einen Einblick in die neueste Tanzproduktion des erfolgreichen Choreographenpaares Guy Nader und Maria Campos, die zuletzt für ihr Stück „Fall seven times“ aus dem Tanzabend Magma den renommierten Faust-Preis erhielten. Die Produktion mit allen 20 TänzerInnen der Mainzer Kompanie wird musikalisch unterstützt vom Philharmonischen Staatsorchester unter der Leitung von Generalmusikdirektor Hermann Bäumer.

Nur für Mitglieder der Theaterfreunde. Anmeldung erforderlich bis 21. Februar per Mail bei Eva von Hülst.

Bitte bringen Sie Ihren Theaterfreunde-Mitgliedsausweis mit!

Feb
25
So
Familienführung: Wie entsteht eigentlich ein Theaterstück?
Feb 25 um 15:30

Wie entsteht eigentlich ein Theaterstück? Bei dieser Führung dürfen Familien mit Kindern ab 5 Jahren hinter die Kulissen und in die Werkstätten des Staatstheaters blicken.

Die Führung wird in Gebärdensprache übersetzt.

Mrz
2
Fr
Probenbesuch „Tartuffe“
Mrz 2 um 19:00

Die Theaterfreunde haben wieder die Möglichkeit, eine Generalprobe zu besuchen. Auf dem Programm steht Molieres Komödie Tartuffe.

Nur für Mitglieder. Anmeldung erforderlich bis 28. Februar per Mail bei Christianne Brenken.

Bitte bringen Sie Ihren Theaterfreunde-Mitgliedsausweis mit!

Mrz
3
Sa
Karten für Weinbergs „Die Passagierin“ in Frankfurt
Mrz 3 um 19:00

Gemeinsam können die Theaterfreunde Mieczyslaw Weinbergs Oper „Die Passagierin“ in Frankfurt erleben. Diese von Publikum und Kritikern gefeierte Frankfurter Inszenierung von Anselm Weber wurde inzwischen als Gastspiel bei den Wiener Festwochen 2016 und an der Semperoper in Dresden mit Erfolg aufgeführt. Uraufgeführt wurde „Die Passagierin“ 2010 bei den Bregenzer Festspielen. Von dort hat sie ihren Weg an viele große Opernbühnen gefunden.

Nur für Mitglieder. Anmeldung erforderlich bis 21. Januar bei Christianne Brenken mit diesem Anmeldeformular. Dort finden Sie auch weitere Einzelheiten.

Die Anreise können Sie individuell gestalten. Die Eintrittskarten gelten als Fahrkarten im RMV.

Mrz
5
Mo
Die Meistersinger von Nürnberg – Betrachtungen zum 150. Jubiläum
Mrz 5 um 19:00

Foto: Klaus Benz

Der ehemalige Intendant des Staatstheaters Mainz, Dr. Peter Brenner, behandelt in seinem Vortrag – mit CD-Einspielungen – unter anderem die Entstehung des Werkes, den politischen Hintergrund und die Bedeutung der musikalischen Motive für die szenische Gestaltung. Diese Veranstaltung der Akademie des Bistums Mainz „Erbacher Hof“ kostet 5,00 €. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mrz
12
Mo
Bernhard Schlink liest im Staatstheater
Mrz 12 um 19:30

Theater MainzBernhard Schlink wurde weltberühmt durch seinen 1995 erschienenen Roman Der Vorleser, 2009 von Stephen Daldry verfilmt, in über 50 Sprachen übersetzt und mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet. Im Staatstheater Mainz liest er am 12. März 2018 um 19.30 Uhr im Kleinen Haus aus seinem neuen Roman Olga.

Mrz
17
Sa
Alltag im Theater – Die Schreinerei
Mrz 17 um 14:30

Noch zweimal in dieser Spielzeit hat Vorstandsmitglied Eva von Hülst künstlerische Mitarbeiter des Hauses gewinnen können, den Theaterfreunden über ihre Arbeit zu berichten und ihren Arbeitsplatz vorzustellen.
An diesem Samstag gewährt Markus Pluntke einen Einblick in die Schreinerei des Staatstheaters und die aktuellen Projekte.
Teilnahme nur für Mitglieder und nach Anmeldung bei Eva von Hülst.

Mrz
22
Do
Lesung: Didier Eribon: Rückkehr nach Reims
Mrz 22 um 19:30

Als sein Vater stirbt, reist Didier Eribon zum ersten Mal nach Jahrzehnten in seine Heimatstadt. Gemeinsam mit seiner Mutter sieht er sich Fotos an – das ist die Ausgangskonstellation dieses Buchs, das autobiografisches Schreiben mit soziologischer Reflexion verknüpft. Eribon realisiert, wie sehr er unter der Homophobie seines Herkunftsmilieus litt und dass es der Habitus einer armen Arbeiterfamilie war, der es ihm schwer machte, in der Pariser Gesellschaft Fuß zu fassen. Darüber hinaus liefert er eine Analyse des sozialen und intellektuellen Lebens seit den fünfziger Jahren und fragt, warum ein Teil der Arbeiterschaft zum Front National übergelaufen ist.

Apr
15
So
Theater-Talk mit Mark Ortel und Niklaus Helbling
Apr 15 um 16:30

Im dritten Theater-Talk der Saison stellen sich zwei Mitglieder des Schauspielensembles den Fragen der Musikredakteurin Sabine Fallenstein: Der Jungschauspieler Mark Ortel und Hausregisseur Niklaus Helbling.
Teilnahme nur für Mitglieder und nach Anmeldung bis 12. April bei Christianne Brenken oder direkt über die Homepage.

Apr
26
Do
Vortrag und Probenbesuch zum Schauspiel Die Nibelungen
Apr 26 um 17:30

Aldilà teatrale – Siegfried und die ‚andere Welt‘ – Auch in dieser Spielzeit dürfen sich die Theaterfreunde auf einen profunden Vortrag von Prof. Dr. Friedemann Kreuder freuen. Nach der Einführung Kreuders in das umfangreiche und vielschichtige Werk „Die Nibelungen“ von Friedrich Hebbel, können Mitglieder der Theaterfreunde die Hauptprobe 2 im Großen Haus besuchen.
Kostenpflichtige Eintrittskarten für den Vortrag erhalten Sie an der Theaterkasse.
Mitglieder der Theaterfreunde erhalten gegen Vorlage des Mitgliedsausweises eine kostenfreie Eintrittskarte.

Apr
29
So
Festkonzert für Bischof Peter Kohlgraf mit Derrick Ballard
Apr 29 um 17:00

Theater MainzIm Festkonzert für Bischof Dr. Peter Kohlgraf wird unter Mitwirkung von Derrick Ballard Anton Bruckners Große Messe in f-Moll für Soli, gemischten Chor und Orchester aufgeführt. Der Kartenvorverkauf beginnt am 26.2.2018 im Infoladen des Bistums, Heiliggrabgasse 8 oder Markt 10.

Mai
5
Sa
Gesprächskonzert mit Heinz Holliger
Mai 5 um 11:30

Auf dem Programm stehen:

  • Wolfgang Amadeus Mozart: Maurerische Trauermusik c-Moll KV 477 (479a)
  • Heinz Holliger: Ostinato funebre für kleines Orchester (aus dem Scardanelli-Zyklus)

Dirigent, Moderation: H. Holliger
Moderation: H. Bäumer

Der Eintritt ist frei, jedoch sind Einlasskarten erforderlich, die an der Theaterkasse erhältlich sind.

Mai
6
So
4. Mainzer Komponistenportrait: Heinz Holliger
Mai 6 um 16:00

Kammerkonzert und Gesprächsrunde mit Heinz Holliger

  • Elis. Drei Nachtstücke für Klavier (1961/66)
  • Wolfgang Amadeus Mozart
    Quartett F-Dur für Oboe, Violine, Viola und Violoncello, KV 370
  • Heinz Holliger Quintett für Klavier und vier Bläser (1989)

Oboe: H. Holliger
Klavier: E. Le Roux
Mitglieder des Philharmonischen Staatsorchesters Mainz

Night of the Profs: Viaggio in Italia / Reise(n) nach Italien
Mai 6 um 18:00

Beim Thema „Italienreisen“ denkt man sofort an Goethes Italienische Reise, die „das Land, wo die Zitronen blühen“ zum Sehnsuchtsort der Deutschen machte. Die Zitronen blühen immer noch, aber aus dem Blickwinkel aktueller Italienforschung ergeben sich ganz anders geartete Perspektiven auf das Land südlich der Alpen. Das zeigen acht Kurzvorträge von Mitgliedern des IAK Italien, die verschiedenen Städten und Regionen gewidmet sind und ein spannungsreiches Italienbild entstehen lassen.

Veranstalter ist der Interdisziplinäre Arbeitskreis (IAK) Italien der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Moderation: Dr. C. Conrad von Heydendorff, Dr. K.-M. Sprenger