Verdienstkreuz für Musikverleger Hanser-Strecker

Dr. Peter Hanser-Strecker

Peter Hanser-Strecker

Der Musikverleger Dr. Peter Hanser-Strecker hat aus den Händen von Malu Dreyer am 12.2.2014 das Große Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland erhalten. Er ist geschäftsführender Gesellschafter des renomierten Mainzer Musikverlags Schott, der Komponisten von Richard Wagner über Hans-Werner Henze und Volker David Kirchner bis hin zu Wolfgang Rihm betreut hat bzw. betreut. Er wird damit neben seinen verlegerischen Leistungen vor allem für seine Verdienste in der Kultur- und Nachwuchsförderung, seine ehrenamtliche Arbeit in zahlreichen Stiftungen und sein hohes soziales Engagement geehrt. Der Stadt Mainz, dem Staatstheater Mainz und dem Philharmonischen Staatsorchester Mainz ist er in besonderem Maße als großzügiger Sponsor verbunden.

Dr. Peter Hanser-Strecker wurde am 14. Juli 1942 in München geboren und wuchs in Mannheim auf. Er studierte zunächst Musik und Musikwissenschaft in Mainz und München, wo er zusätzlich als Jurist promovierte. Nach weiteren Studien in den USA und der Schweiz wurde er 1968 Leiter der Rechtsabteilung beim Schott-Verlag. Zusätzlich baute er dort die Unterhaltungsmusik- und Schallplattenabteilung auf, bevor er 1974 in die Geschäftsführung berufen wurde, deren Vorsitz er 1983 übernahm. Von 1997 bis 2002 war er Präsident des Deutschen Musikverleger-Verbands, von 1979 bis 2009 Aufsichtsratsmitglied der GEMA und ist derzeit Beiratsmitglied der Verlagsgruppe Rhein-Main und der Landesbank Rheinland-Pfalz. Hanser-Strecker ist Mitglied in verschiedenen Stiftungsvorständen und gründete auch selbst mehrere Stiftungen und Vereine, darunter etwa 1979 die Paul-Strecker-Stiftung, 1991 die Pro Musica Viva – Maria Strecker-Daelen Stiftung, 2002 die Strecker-Stiftung zur Förderung der Musikkultur und 2007 den Verein Pro Vita Mobilis. wl, 12.2.2014