Auszeichnung für Ballettdirektor Martin Schläpfer

Martin Schläpfer

Foto: Gert Weigelt

Der ehemalige Chef von ballettmainz, Martin Schläpfer, wird am 29. November 2015 mit dem Musikpreis der Stadt Duisburg ausgezeichnet. Die mit 10 000 Euro dotierte Auszeichnung wird in Verbindung mit der Köhler-Osbahr-Stiftung verliehen. Der Theaterwissenschaftler Prof. Dr. Jürgen Schläder, Vorstandsmitglied der Köhler-Osbahr-Stiftung und einer der Juroren, hat nach Angaben von rp-online.de beim Pressegespräch das Besondere von Schläpfers Choreographien hervorgehoben. Er zeige in seinen Arbeiten so viel, dass eine einzige Perspektive auf das Bühnengeschehen nicht ausreiche, um alles zu erfassen. Man könne auch beim wiederholten Anschauen seiner Bühnenwerke immer wieder Neues entdecken. Schläpfer definiere das Verhältnis zwischen Kunstwerk und Zuschauer neu. Das mache seine Ballettabende international einmalig. Schläpfer gehöre zu den ganz großen Choreographen der Gegenwart.

Der Musikpreis der Stadt wird Martin Schläpfer am Sonntag, 29. November 2015, um 11 Uhr, im Theater der Stadt Duisburg von OB Sören Link überreicht. Die Laudatio auf Schläpfer hält der Kritiker Manuel Brug. Es wird ein Rahmenprogramm aus Ballett und Musik geben. Karten für die Preisverleihung werden ab dem 16. November angeboten. Sie kosten 5 €.
[Quelle: Bericht von Peter Klucken auf www.rp-online.de vom 20.6.2015]